Allgemein

Quali Erfolg für den Schweizer Jeremy Seewer

Der veranstaltende ADAC Nordrhein und der MSC Drabenderhöhe-Bielstein begrüßen als Ausrichter an diesem Wochenende zum ersten Mal das ADAC MX Masters. In Europas beliebtester Motocross-Serie fanden am Samstag auf dem rund 1.800 Meter langen Bielsteiner Waldkurs im Bergischen Land die Qualifikationsläufe für die Rennen am Sonntag statt. Die Bestmarke und damit die Spitze im stark umkämpften Fahrerfeld sicherte sich der Schweizer Jeremy Seewer (20/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) vor dem aus Frankreich stammenden Gregory Aranda (25/Sturm Racing Team) und dem Belgier Jeremy Delince (24/KMP Honda Repsol Racing Team).

„Die Strecke ist sehr anspruchsvoll. Durch das nächtliche Gewitter sind die schwierigen Passagen im Wald sehr rutschig. Umso mehr freue ich mich, dass ich die schnellste Zeit eingefahren habe. Am Sonntag will ich dieselben Zeiten fahren und damit aufs Podium“, sagte der Suzuki-Werkspilot und 250ccm Vize-Europameister des Jahres 2013. Für seinen Teamkollegen und den aktuellen Meisterschaftsführenden Glenn Coldenhoff (24) lief es nicht optimal. Der niederländische WM-Pilot geht als Fünftplatzierter ans Startgatter: „Im Rennen werde ich alle meine Kräfte einsetzen, um an die Spitze heranzufahren und die Meisterschaftsführung zu behalten!“

ADAC MX Youngster Cup

Das Qualifikationstraining im ADAC MX Youngster Cup (Fahrer zwischen 14 und 21 Jahren) beherrschte Nicholas Adams (GPR Promo MX Team) aus Großbritannien. Der 18 Jahre alte KTM-Pilot verwies den aus Tschechien stammenden Jan Vondrasek (18/JD 191 KTM Racing Team) auf den zweiten Platz. „Das war eine knappe Nummer, aber mit meiner Bestzeit konnte ich mich durchsetzen. Das ist die perfekte Grundlage, um es unter die Top Fünf zu schaffen“, sagte der in London lebende Adams, der erstmals in dieser Saison das Qualifikationstraining für sich entscheiden konnte. Vom dritten Platz startet der Deutsch-Taiwanese Brian Hsu (17/Team Rockstar Energy Suzuki Europe). Der aktuell in der Gesamtwertung führende Arminas Jasikonis (17/Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) aus Litauen war verletzungsbedingt nicht im Einsatz.

Rahmenklasse

Freuen konnten sich die Zuschauer über das volle Starterfeld der attraktiven Rahmenserie DMV BRC MX 2-Takt Cup. Christian Herzberg aus Bad Salzuflen verbuchte die schnellste Zeit für sich. „Ich freue mich, derzeit die Meisterschaft anzuführen. Durch das gute Ergebnis im Qualifying kann ich im Rennen wichtige Punkte sammeln. Der Start ist nicht meine Stärke. Darauf werde ich mich besonders fokussieren“, erklärte er. Zweitbester auf dem Traditionskurs in Nordrhein-Westfalen war der aus Radolfzell stammende Marco Hummel vor Elias Stapel aus Kettenacker. Für den 2-Takt Cup ist es bereits das fünfte Rennen in dieser Saison.

Programm

Die familienfreundlichen Eintrittspreise (Tagestickets für Jugendliche acht Euro, Erwachsene zahlen 16 Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt) machen einen Besuch in Bielstein lohnenswert. Inbegriffen ist die Nutzung des ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours und der ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg, der Besuch der Fanmeile mit aufgebauten Motocross-Verkaufsständen und die Autogrammstunde mit den Top-Piloten am Sonntag um 12.15 Uhr. Dieses Wochenende stehen Christian Brockel, Glenn Coldenhoff, Pascal Rauchenecker, Jeremy Seewer und Dennis Ullrich ihren Fans Rede und Antwort.