Allgemein

Debüt auf dem Bielsteiner Waldkurs

In seiner dritten Runde empfängt das ADAC MX Masters die Top-Fahrer der Motocross-Szene am 6. und 7. Juni auf dem legendären Bielsteiner Waldkurs.

Erstmals wird im Herzen vom Bergischen Land Europas beliebteste Motocross-Serie ausgetragen. Der veranstaltende ADAC Nordrhein und der MSC Drabenderhöhe-Bielstein begrüßen als Ausrichter an diesem Wochenende Motocross-Stars der ADAC MX Masters und ADAC MX Youngster Cup Klasse.

Im ADAC MX Masters (Internationale Deutsche Motocross-Meisterschaft) geht ein hochkarätiges Fahrerfeld an den Start. WM-Pilot Glenn Coldenhoff (24/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) will weiterhin seine Meisterschaftsführung behaupten. „Ich bin jedes Rennen mit dem Ziel angetreten, die Meisterschaft zu gewinnen. Das hat immer gut geklappt. So mache ich weiter bis ich beim letzten Rennen jubelnd über die Ziellinie fahre“, formuliert der Niederländer seine Ambitionen. Konkurrenz bekommt Coldenhoff vom deutschen Motocross-Talent und dem aktuellen ADAC MX Masters Champion (2013 und 2014) Dennis Ullrich (21/Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base). Der Saarlouiser zählt ebenso wie Jeremy Seewer (20/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) zu den Anwärtern auf einen Platz unter den besten Drei. Der Schweizer ist 250ccm Vize-Europameister des Jahres 2013 und ADAC MX Youngster Cup Meister aus dem Jahr 2012. Ebenfalls für Top-Positionen gut sind Christian Brockel (KTM GST Berlin Racing), der in Frankreich geborene Pilot Grégory Aranda (25/Sturm Racing Team) und Pascal Rauchenecker (22/HSV Ried/COFAIN Racing KTM) aus Österreich.

ADAC MX Youngster Cup

Beim ADAC MX Youngster Cup hat der von der ADAC Stiftung Sport geförderte Brian Hsu (17/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) mit Platz drei beim Saisonauftakt in Fürstlich Drehna und dem Tagessieg im sächsischen Jauer einen Traumstart hingelegt. Mit einer ähnlichen Leistung in Bielstein könnte der derzeit Zweitplatzierte wertvolle Punkte im Kampf um die Meisterschaftsspitze sammeln. Der derzeit Führende Arminas Jasikonis (17/Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) aus Litauen ist einer seiner stärksten Konkurrenten und an diesem Wochenende verletzungsbedingt nicht im Einsatz. Zum Favoritenkreis zählt auch Stefan Ekerold (19/Bodo Schmidt Motorsport) aus Weiskirchen, der als Gesamtdritter mindestens wieder auf das Podium fahren will. Das ist auch dem Viertplatzierten Tom Koch (22/ADAC Hessen-Thüringen MX Masters Rookie Team) aus Wormstedt zuzutrauen.

Der Bielsteiner Waldkurs gehört zu den ältesten Motocross-Strecken in ganz Deutschland. Auf dem 1.830 Meter langen Traditionskurs wurde 1952 das erste Rennen vor rund 1.500 Zuschauern ausgetragen. Es folgten zahlreiche nationale Veranstaltungen bis hin zu Weltmeisterschaftsläufen. Die abwechslungsreiche Strecke bietet spektakuläre Motocross-Action und ist von den Zuschauern sehr gut einsehbar.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Mit dem ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours, der ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg, dem frei zugänglichen Fahrerlager und der Fanmeile mit vielen verschiedenen Verkaufsständen verspricht die Veranstaltung auf dem 45 Kilometer östlich von Köln gelegenen Waldkurs Spaß für die ganze Familie. Zusätzlicher Programmpunkt: die exklusive Autogrammstunde mit den Top-Piloten der Serie. Christian Brockel, Glenn Coldenhoff, Pascal Rauchenecker, Jeremy Seewer und Dennis Ullrich werden sich am Sonntag Zeit für ihre Fans nehmen. Sie signieren am ADAC Truck von 12.15 bis 12.45 Uhr Poster und Autogrammkarten. Am Veranstaltungswochenende bezahlen Erwachsene 20 Euro. Der Eintritt liegt am Samstag bei sechs Euro, am Sonntag bei 16 Euro. Kinder bis zwölf Jahre zahlen keinen Eintritt.